Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Nachrichten » Wenn das E-cat Fieber ausbricht…

Wenn das E-cat Fieber ausbricht…

Wenn das E-cat Fieber ausbricht…

Skeptische Augen versuchten, jede Möglichkeit zu entdecken, den Fehlern und den vermeintlichen Resultaten auf die Schliche zu kommen. Als Andrea Rossi, der italienische Erfinder des E-cat die ersten erfolgreichen Versuche vorführte, aus Nickelstaub und Wasserstoff Energie zu gewinnen, wandte sich die Welt von den Ergebnissen ab, anstatt die neue Energiequelle, die alle Energieprobleme auf unserem Planeten lösen wird, willkommen zu heißen.

Negative Kommentare ließen eine realistische Beurteilung nicht zu. Unbeeindruckt dessen, unternahm Herr Rossi ununterbrochen neue Versuchsreihen und entwickelte das System bis zur Serienreife. Der neue E-cat schlägt alle bisherigen Erwartungen: Das neue Modell ist in der Lage 600 Grad heißen Wasserdampf zu erzeugen, und eine Einheit ist bereits seit 40 Tagen im Betrieb. Sie basiert auf dem Prinzip der LENR, einer Kernreaktion, bei der Nickel mit Wasserstoff zu Kupfer umgewandelt wird. Bisher wurde noch nie eine Elementumformung in ein anderes kommerziell angewandt.

Dies ist neu und erlaubt uns diesen Prozess als Wärmeerzeugung auszunutzen. Mit dieser Wärme können wir Wasser auf 600 Grad heißen Dampf erhitzen, der dann Turbinen und Stirlingmotoren betreiben kann. Die Menge an Nickel, die für eine Zeitraum von 40 Tagen Energie, 10 KW pro Stunde, benötigt wird ist gerade einmal 1,5g.  Damit erreicht es nicht einmal einen Cent pro Monat auf der Stromrechnung.

Wo bleiben all die Skeptiker? Langsam spricht sich die gute Nachricht herum, dass der E-cat die Weltenergieproblem lösen wird. Die Leute, die nichts als negative Aspekte suchten und Herrn Rossi Betrügereien vorwarfen, scheinen nun vom Erdboden verschwunden zu sein, wenn immer mehr Nachrichten über ein serienreifes Produkt die Öffentlichkeit erreicht.

Was aber wird passieren, wenn der E-cat die Werkshallen verlassen wird? Sicherlich gibt es niemanden, der nicht in den Besitz eines solchen Gerätes kommen möchte. Strom fast umsonst in unbegrenztem Masse, das eröffnet ein völlig neues Lebensgefühl und wir können beginnen, unseren Planeten eine bessere Zukunft zu geben, als es mit der zerstörerischen Öl der Fall war.

Ein Sturm auf den E-cat ist schon jetzt zu erwarten sein. Wer möchte gerne zusehen, dass der Nachbar sich jeden energieverbrauchenden Luxus erlauben kann, wenn man selbst immer noch die hohen Stromrechnungen bezahlen muss? Für ein produzierendes Unternehmen wird diese Frage noch wichtiger, da es über die Konkurrenzfähigkeit eines Produktes oder der gesamten Firma entscheidet. Es ist daher kaum zu erwarten, dass der E-cat im Baumarkt als Ausstellungsstück eine Staubschicht ansammeln wird. Viele Leute versuchen schon jetzt sich eine Einheit zu sichern, bevor das E-cat Fieber ausbricht.

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Kommentare sind geschlossen.