Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Ampenergo » Wer sind eigentlich AmpEnergo?

Wer sind eigentlich AmpEnergo?

Das US-amerikanische Start-Up Unternehmen AmpEnergo Inc. wurde am 20. April 2009 in Bedford, New Hampshire gegründet und hat seinen Sitz im dortigen “Coldstream Park Office Park”. Im März 2011 wurde dann ein Vertrag mit dem Erfinder Andrea Rossi unterzeichnet. AmpEnergo soll die Vermarktung des Energy Catalyzers übernehmen.

Laut dem schwedischen Technologie-Magazin Nyteknik hat Rossi eine finanzielle Unterstützung von AmpEnergo erhalten. Im Gegenzug erhielt AmpEnergo Rechte auf Gebühren für den Verkauf von Lizenzen und von Produkten, die auf dem E-Cat basieren in ganz Amerika (Nordamerika, Mittelamerika, Südamerika und die Karibik).

Viel ist nicht über das Unternehmen bekannt und die Firmenwebseite gibt nur spärliche Informationen preis. Ziel des Unternehmens ist wohl die kommerzielle Vermarktung innovativer Energie-Technologien. Aktienanteile sind im Moment nicht für die Allgemeinheit erhältlich.

Einer der Firmengründer ist Robert Gentile, ehemaliger stellvertretender Sekretär für Energie zuständig für fossile Brennstoffe im US-amerikanischen Ministerium für Energie der 90er Jahre. Er hat auch enge Verbindungen zu Rossis Leonardo Corporation.

Ein weiterer Partner bei AmpEnergo ist Robert Noceti, dem Verbindungen zum National Energy Technology Laboratory (einer Forschungseinrichtung des US Energieministeriums) nachgesagt werden. Karl Norwood, Kopf der Norword Gruppe (eine große Immobilienfirma, die ihren Sitz ebenfalls in Bedford hat und der auch der Firmensitz von AmpEnergo gehört) ist anscheinend auch Partner bei AmpEnergo.

Craig Cassarino

Craig Cassarino ist ebenfalls einer der Firmengründer und hat zumindest bei einer Gelegenheit als Sprecher von AmpEnergo fungiert (bei einem Interview mit NyTeknik). Er ist angeblich der Wirtschaftskonsul von New Hampshire in Brasilien und repräsentiert amerikanische Unternehmen in Brasilien. Er hat Verbindungen zur Leonardo Technologies Inc.

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Ampenergo

Kommentare sind geschlossen.