Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Archive

Die Flexibilität des E-cats in Großanlagen erinnert an die Idee von Lego-Bausteinen

Die Flexibilität des E-cats in Großanlagen erinnert an die Idee von Lego-Bausteinen Wenn eine neue Energieanlage errichtet werden soll, begint die Arbeit mit sogfältiger Planung, wie groß die Produktion sein soll. Die Anzahl der Haushalte und die möglichen Industrien müssen für die Zukunft berüchsichtigt werden. Solche Anlagen werden dann Tag und Nacht laufen. Manchmal wird zuviel Energie und manchmal zu wenig produziert. Viele solche Produktionsstätten sind zusammengeschlossen, um eine Über oder Unterbelastung zu vermeiden. Besonders Windgeneratoren und Soalrzellen können keine genauen Werte der eryeugten Energiemenge für die nahe oder ferne Zukunft prognostizieren, da sie natürlich von der zur Verfügung stehenden Energie wie Wind und Lichteinstrahlung abhängig sind.  Eine Anlage zu erweitern ist oft sehr schwierig und mit hohen investitionen verbunden. Der E-cat ist die kleine, handliche Energieeinheit, die von Herrn Rossi Ende … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten