Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Archive

Wenn das E-cat Fieber ausbricht…

Wenn das E-cat Fieber ausbricht… Skeptische Augen versuchten, jede Möglichkeit zu entdecken, den Fehlern und den vermeintlichen Resultaten auf die Schliche zu kommen. Als Andrea Rossi, der italienische Erfinder des E-cat die ersten erfolgreichen Versuche vorführte, aus Nickelstaub und Wasserstoff Energie zu gewinnen, wandte sich die Welt von den Ergebnissen ab, anstatt die neue Energiequelle, die alle Energieprobleme auf unserem Planeten lösen wird, willkommen zu heißen. Negative Kommentare ließen eine realistische Beurteilung nicht zu. Unbeeindruckt dessen, unternahm Herr Rossi ununterbrochen neue Versuchsreihen und entwickelte das System bis zur Serienreife. Der neue E-cat schlägt alle bisherigen Erwartungen: Das neue Modell ist in der Lage 600 Grad heißen Wasserdampf zu erzeugen, und eine Einheit ist bereits seit 40 Tagen im Betrieb. Sie basiert auf dem Prinzip der LENR, einer Kernreaktion, bei der Nickel mit … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Der E-cat: schlechte Nachrichten für Stromerzeuger

Der E-cat: schlechte Nachrichten für Stromerzeuger Schon bald wird der E-cat in seiner neusten Form in Produktion gehen und die ersten Verbraucher können sich eines stromrechnungfreien Lebensstils erfreuen. Zunächst wird der E-cat sehr dünn gesät die ungeduldigen Verbraucher erreichen. Natürlich wird dies kein Einschnitt in die Stromproduktion bedeuten. Im zweiten Jahr, jedoch könnte der Effekt spürbar werden. Während die Benutzer sich der fast freien Energie erfreuen, und sie langsam ihren Lebensstil dieses Energieangebotes angepasst, Umweltschützer sich der rosigen Aussichten erfreuen unserem Planeten endlich wieder eine bessere Zukunftsaussicht geben zu können, so gibt es aber eine andere Gruppe, die nicht gerne mit den Zukunftsaussichten konfrontiert werden möchte. Die Energielieferanten. Sie stehen dann vor einer ähnlichen Lage wie die Post, als der Computer mit den vielen E-Mails den Brief sterben ließ. Wer schreibt heutzutage … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Nach dem Computerzeitalter, das Zeitalter des E-cat

Nach dem Computerzeitalter, das Zeitalter des E-cat Die Steinzeit war geprägt durch die Werkzeuge, die die Menschen zu der Zeit befähigten Großes zu leisten, als sie in den Besitz der ersten Werkzeuge kamen. Aus den Steinwerkzeugen wurden Bronze- und Eisenwerkzeuge, und die Entwicklung nahm immer schneller neue Formen an, bis wir den Transistor erfanden und ein vollkommen neues Feld der Elektronik aufbauten. Unsere Möglichkeiten scheinen nun grenzenlos zu sein, wenn wir nicht ständig an die Ölknappheit erinnert würden. Wenn der letzte Tropfen Öl verbraucht ist, bleibt auch der Computer abgeschaltet. Oder können wir bis dahin allen Stromverbrauch durch alternative Energie ersetzen? Windkraftwerke sind nützlich, wirksam und billig im Betrieb. Aber nicht alle Gebiete eignen sich für eine moderne Windmühle. Alternative Energie war in der Vergangenheit stark auf die Kernfision der Atomkraftwerke … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Der E-cat als Nummer Eins der erneuerbaren Energie

Der E-cat als Nummer Eins der erneuerbaren Energie Letztes Jahr wurde eine Viertel Billion in erneuerbare Energie investiert. Diese Zahl ist sicherlich eine gute Nachricht für unsere so geschädigte Umwelt. Damit wird weniger Öl verbraucht, um unseren Energiebedarf zu decken. Aber haben wir da nicht etwas ganz wesentliches übersehen? Wenn wir von erneuerbarer Energie sprechen, schließt das die Energie, die wir aus Wind, Sonnenlicht und Wasserkraft ein. Bisher ist aber kein Wort verloren worden über die Energie, die unabhängig von jeglichem Standort betrieben werden kann: die Kalte Fusion oder LENR. Was nutzt uns eine Windgenerator, wenn es meist windstill ist, oder eine Solaranlage, wenn wir in einer stets bewölkten Zone leben? Der E-cat, der sich der LENR bedient, ist unabhängig von jeder Standortbedingung. Er ist kaum größer als eine Aktentasche und kann … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten