Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Archive

Wo wir stehen, in Zahlen ausgedrückt

Wo wir stehen, in Zahlen ausgedrückt Die gute Nachrich vorweg: Wir können es uns erlauben, das Klima um weitere 2 Grad aufzuheizen! Man glaubt, dass damit immer noch eine gewisse Stabilität im Klama zu garantieren ist. Des weiteren kann die Atmosphäre weitere 565 Gigatonnen an Kohlendioxid absorbieren, ohne, dass der Planet in ein chaotisches, lebloses Wüstenland abfällt. Dann aber kommen die bedenklicheren Zahlen: In etwa 250 Jahren brachten wir es auf über die Hälfte des maximal erträglichen Niveaus des Kohlendioxidgehaltes. Bei der Ausstoßrate an CO2 von heute werden wir die zweite Hälfte bereits in 30 Jahren aufgefüllt haben. Danach gibt es kein Zurück mehr. Trotz redlicher Bemühungen einiger weniger Länder, umweltneutral zu werden, steigt die Rate immer schneller an. Warum? Aufsteigende Länder und die bekannten, gewissenlosen Umweltsünder beherrschen die Verschmutzung des Planeten. China, … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Reichen unsere Bemühungen wirklich aus?

Reichen unsere Bemühungen wirklich aus? Die letzten Jahre zeigen einen deutlichen Umschwung im Umweltschutz und dessen Stellenwert in der Denkensweise der Bevölkerung. Europa nimmt bei weitem den ersten Rang in der Bekämpfuzng des Klimawandels ein. Die Großen, wie die USA und China kümmern sich währenddessen nur um eigenen Profit. Letzten Endes aber, muss jeder den Preis für solch kurzsichtiges, materialistisches Denken bezahlen, da sich Klimaverschiebungen nicht an künstliche Grenzen hält. Wenn zum Beispiel der CO2-Gehalt steigt, verteilt sich dieses Gas fast gleichmäßig über den gesamten Planeten, und Meeresströmingen und Windmuster ändern sich. Wir bekommen damit kältere Winter, mehr Herbststürme, sintflutartige Regen im Sommer oder lange Dürrezeiten. Jede Änderung bringt neue Schäden und Anpassungsforderungen mit sich. Unsere Steuergelder werden mehr und mehr für Reparaturarbeiten verwendet. Und doch ist dies nicht die Zeit für … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Warum ist chemische Energie limitiert?

Warum ist chemische Energie limitiert? In Anbetracht der abhebenden Raketen mit Flammenmeeren am hinteren Ende, ist es schwer vorstellbar, dass solche Energien nicht mehr zeitgemäß für einen Standard der heutigen Energieerzeugung für den Haushalt und das tägliche Leben sind. Sie sind einfach nicht ausreichend. Auf der Suche nach noch konzentrierteren Quellen, müssen wir die Chemie komplett verlassen. Verbrennungen basieren auf dem Zusammenspiel von Elektronen benachbarter Atome. Elektronen umkreisen ein Atom mit hoher Geschwindigkeit und verfolgen betimmte Ebenen, auch als Bahnen oder Orbitale bezeichnet. Unter bestimmten Voraussetzungen können sie gemeinsame Orbitale mit benachbarten Atomen bilden, wobei sie etwas Energie freisetzen, da das Benutzen von kombinierten Orbitalen energiegünstiger ist. Dies ist die Energie, die wir als Wärme, Verbrennung oder sogar als Explosion oder nur als Rosten von Eisen beobachten können. Wenden wir uns aber den … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Mehr Ölfunde, die Sicherung unserer Energieversorgung?

Mehr Ölfunde, die Sicherung unserer Energieversorgung? 1,5 Milliarden Dollar an Öl warten im Golf von Mexiko, ans Tageslicht gefördert zu werden. Begeisterung unter den Amerikanern, die sich an solchen , gerade entdeckten Schätzen erfreuen, verstehen immer noch nicht die verheerenden Folgen, die sie mit Verbrennung von fossilen Brennstoffen anstellen. Sie sind nur an dem Profit von heute interessiert, während andere für die gewaltigen Schäden an der Umwelt aufkommen. Fluten, Stürme und Waldbrände nehmen bereits Ausmaße an, die jeden zum Denken anregen; jeden, außer den Übeltätern, die sich lieber in persönlichem Reichtum schwelgen. Dies ist keine politische Frage zur Bekennung der rechten oder linken Seite der Gesinnung. Das Umweltproblem kennt solche Zwiespalt nicht, die Natur wird jeden gleich behandeln und sich das zurückholen, was ihr genommen wird. Energie darf einfach nicht mehr auf … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Nachrichten