Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Nachrichten » Die effizienteste Energieerzeugung

Die effizienteste Energieerzeugung

Die effizienteste Energieerzeugung

Energie ist nicht etwas, auf das wir in der modernen Welt verzichten können. Neben Nahrungsmitteln und Unterkunft benötigen wir fast auf gleicher Wichtigkeitsstufe, Energie. Sei es Energie aus der Steckdose oder als Treibstoff in unserem Auto oder in anderen Transportmitteln oder in der Heizung, um unseren Wohnbereich auf angenehme Temperaturen zu erhalten. Jede Nation sieht solche Probleme mit der gleichen Nachdrücklichkeit. Als es Öl genug gab, war der Preis stabil. Für lange Zeit lag der Preis bei 10$ pro Barrel. Die Wirtschaft florierte und alles war berechenbar. Heutzutage liegt der Preis für die gleiche Ware etwa zehnmal so hoch und flukturiert in einem Masse, dass wir nie wirklich wirtschaftliche Prognosen erstellen können, Produkte kalkulieren oder sicher sind, dass wir das Öl für den Winter bezahlen können.

Politische Unruhen sind fast immer ein Zeichen für Knappheit eines wichtigen Rohstoffes. Seitdem wir uns von Öl in Abhängigkeit gebracht haben, steht Öl immer im Mittelpunkt politischer Machtkämpfe. Chinesischer Energiebedarf ist für die aufsteigende Mittelklasse so wichtig wie Nahrung und Unterkunft. Damit versucht China Verträge mit vielen ölreichen Ländern abzuschließen und versucht alle Gebiete um sich herum als chinesisches Eigentum zu erklären auch auf die Gefahr hin, Konflikte mit vielen Ländern heraufzubeschwören.

Energie ist also zu knapp, zu teuer und nicht zuverlässig verfügbar. Viele Länder haben dieses Problem schon lange erkannt und mit allen Mitteln dagegen gearbeitet. Manche Nationen nutzen Windenergie in großem Maße, andere installieren Solarpanelen, wo immer sie eine Möglichkeit dafür sehen. Alternative Energie ist das Schlagwort für viele neue Erfindungen, und während einige wesentliche Ersparnisse versprechen, steht eine Erfindung weit heraus: der E-cat.

Seit zwei Jahren steht Herr Andrea Rossi im Rampenlicht. Er ist der Erfinder eines neuen Gerätes, das verspricht, alle Energieprobleme zu lösen. Lange Zeit wurde er kritisiert, da kaum jemand die phänomenalen Ergebnisse glauben konnte. Das Gerät aber entzieht die Energie aus einem Prozess, der eine Art Kernfusion ist. Er ist also ein nuklearer Energieerzeuger. Aber anders als die bekannte Kernfision eines Reaktors, bedient sich die Fusion einfacher Materialien, die langsam in andere Elemente umgewandelt werden. Dabei entsteht eine stete Wärme, die genutzt werden kann. Die Hitze reicht für 600 Grad heißen Wasserdampf. Keine Strahlung oder gefährliche Abfallprodukte begleiten den Prozess. Materialien sind sehr billig, und der Prozess ist extrem effizient. Können Sie sich vorstellen, eine taschenlampenbatteriegroße Brennstoffzelle aus Nickel reicht für die Erzeugung von Wärme und Strom für ein gesamtes Haus für ein halbes Jahr? Das ist richtig, und wir wissen, dass Nickel billig ist, da es weit verbreitet ist. Damit wird Ihr Energiebedarf auf unter zwei Euro pro Monat fallen. Ende des Jahres wird das Gerät auf dem Markt sein. Nähere Hinweise finden Sie auf: www.ecat.com

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Kommentare sind geschlossen.