Artikel Kommentare

Kalte Fusion » E-Cat, Nachrichten » Rosige Zeiten sind endlich in Sicht

Rosige Zeiten sind endlich in Sicht

Rosige Zeiten sind endlich in Sicht
Wieder einmal geben Umweltorganisationen wie der WWF Berichte ab, die erschütternd und hoffnungslos klingen. Das Jahr 2030 wird immer wieder hervorgehoben als eine entscheidende, einschneidende Markierung in unserer Weltentwicklung. Die Bevölkerung soll nach Vorausberechnungen neun Milliarden erreichen und die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren soll weltweit auf die Hälfte absinken.

Damit wird der Genetische Pool limitiert, was unter Umständen weitere umweltbedingte, massive Anpassungen verlangt. Jede Anpassung ist ein Kompromiss, der am Ende teuer zu stehen kommt.  Die Frage erhebt sich natürlich, was zu diesem Zustand führt und wie wir unsere Umwelt wieder aufbessern können.
Umweltprobleme gehen uns alle an. Sie stehen nicht nur im Interesse von Greenpeacemitarbeitern, sie sind die grundsätzliche Grundlage allen Lebens auf der Erde. Immer mehr Probleme unserer Umwelt nehmen eine führende Stellung auf politischer und wirtschaftlicher Ebene ein.

Wenn man im öffentlichen Leben im Rampenlicht steht, kann sich keiner einer Auseinandersetzung mit solch fundamentalen Fragen entziehen. 2030, die Jahreszahl wird sehr schnell näherrücken, besonders, wenn wir uns tatenlos von Naturkatastrophen abwenden. Vielleicht glauben wir, dass solche verheerenden Ereignisse uns nichts angehen, da sie sich weit entfernt befinden. Aber niemand ist davor geschützt.
Unser Erdball ist empfindlicher als ein rohes Ei. Die feste, bewohnbare Schicht auf der Oberfläche der Erde ist im Vergleich zur Masse nur hauchdünn, und damit beweglich und setzt kein Hindernis dem Vulkanismus und Erdebeben entgegen. Luft- und Wasserströmungen beginnen, ihre Richtungen und Intensität zu ändern. Verantwortungslose Verschmutzungen von Luft und Wasser machen manche Landstriche unbrauchbar und unsere Ackerböden behandeln wir respektlos.
Was ist das Hauptübel an solchen Zuständen? Ist nicht der Mangel an sauberer Energie, an Energie, die völlig im Einklang mit der Umwelt steht, der eigentliche Grund der Situation? Mit sauberer Energie, wenn sie in reichlichem Masse vorhanden ist und finanziell unerheblich ist, kann vieles wieder repariert werden. Reparationen der Umwelt werden sicher unsere und die nächste Generation intensivist beschäftigen. Politiker werden bald einsehen müssen, dass Reparieren der Umwelt billiger ist, als ständig für immer größere Schäden bezahlen zu müssen.
Wie aber kann man ein großangelegtes Reparieren beginnen mit den Möglichkeiten, die uns jetzt zur Verfügung stehen? Vielleicht sind uns immer noch die Hände gebunden und wir können nur versuchen, weitere Schäden einzudämmen. Der große Durchbruch aber wird kommen, wenn wir in der Lage sein werden, unbegrenzte Mengen an absolut sauberer Energie zu erzeugen. Das wird der Augenblick sein wenn der E-cat in Produktion gehen wird. Damit wird die Energiefrage der Zukunft beantwortet und hoffentlich wesentlich zur Wiederherstellung der Umwelt beitragen. Rosige Zeiten sind endlich in Sicht.

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: E-Cat, Nachrichten

Kommentare sind geschlossen.