Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Nachrichten » Warum fallen die Strompreise nicht, wenn Windkraftwerke so effektive arbeiten?

Warum fallen die Strompreise nicht, wenn Windkraftwerke so effektive arbeiten?

Warum fallen die Strompreise nicht, wenn Windkraftwerke so effektive arbeiten?

Wenn Umweltschützer mit Genugtuung wahrnehmen, dass mehr und mehr Windkraftwerke errichtet werden, fragen sich einige, warum dies keinen Effekt auf die Strompreise hat. Windkraftwerke gibt es in allen möglichen Größen. Pläne liegen bereits vor, eine 20MW Windmühle mit 250m Durchmesser zu bauen, aber es gibt sie auch bis zu den spielzeugähnlichen Dynamos, um ein Handy zu laden. Viele Solcher Stromerzeuger sind für den Haushalt konzipiert und leisten in der Regel einige Kilowatt.

Hausbesitzer sind stolz auf ihren Beitrag zur Umweltschonung. Die Wirklichkeit aber übersieht oft entscheidende Aspekte. Ein Hauseigentümer kauft sich nicht sein Haus danach, ob es in der windigsten Gegend liegt. Damit kann sich jeder überlegen, dass die Stromerzeugung nicht konstant sein kann. Vielleicht ist es gerade windstill, wenn man den Strom am dringendsten benötigt. Dies ist natürlich kein Problem, seitdem es Batterien gibt, die als Puffer und Speicher für Energie dienlich sind. Andere Anwendungen, wie zum Beispiel eine Belüftung eines Fischteiches sind nicht auf einen genauen Zeitplan für die Stromerzeugung angewiesen, solange die Rotorblätter sich dann und wann drehen. Ein Kraftwerk jedoch muss parat stehen mit der gewünschten Strommenge.

Wie kann ein Kraftwerk ihe Angebot der Nachfrage anpassen? Dies ist eine Frage, die immer zentrale Bedeutung für jedem Stromerzeuger hat. Die Lösung kann nur durch ein großes Netzwerk geschaffen werden. Verschiedene Stromerzeuger wie Wasserturbinen, Windkraftwerke, vielleicht auch Solarzellenanlagen sind zu einem gigantischen, landesweiten System zusammengefasst und kompensieren sich gegenseitig, um ständig die richte Strommenge zur Verfügung zu stellen. Mit dem Kompensieren der Strommenge ist auch ein Ausgleich der Kosten verbunden. Solange Windenergie nur einen kleinen Teil der Gesamtstromerzeugung ausmacht, werden die Preise nicht gesenkt werden.

Ein völlig anderes Konzept umgeht diese Problem komplett. Der E-cat basiert auf dem modernsten System auf der Welt. Es entzieht unbeschreiblich Mengen an Energie aus dem Verlust winziger Bausteine von Atomkernen. Diese Energie ist, mit der Verbrennung von fossilem Öl verglichen, eine Million Mal so ergiebig. Wieviel Öl verbraucht ein Haushalt im Jahr für seine Heizung? 3000 Liter? 5000 Liter? Der E-cat würde für die gleiche Leistung weniger als einen halben Teelöffel Material verbrauchen.

Der E-cat ist für den privaten Gebrauch ausgelegt, wird aber auch der Industrie angeboten. Viele solcher kleinen Einheiten sind in einem Zwanzig-Fuß-Container zusammengeschlossen und liefern 1MW. Dadurch, dass dieses Kraftwerk aus vielen Einheiten besteht, können sie einzeln abgeschaltet werden und der Nachfrage angepasst werden. Sie können auch alle halbe Jahre gewartet werden, wenn es Zeit ist, die Nickel- Brennstoffzelle zu ersetzen. Auch dieser Schritt kann in Etappen stattfinden, so dass der Generator weiterläuft ohne Unterbrechungen. Ein E-cat hat außer ein paar Kugelventilen keine Verschleißteile.

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Kommentare sind geschlossen.