Artikel Kommentare

Kalte Fusion » Nachrichten » Woher kommt die Energie für Elektroautos?

Woher kommt die Energie für Elektroautos?

Woher kommt die Energie für Elektroautos?

Warum sind Elektroautos umweltfreundlicher als herkömmliche Automobile? Die Antwort ist einfach: Ein Kraftwerk ist immer umweltfreundlicher, als ein individuelles Fahrzeug, da sie effizienter sind und über bessere Filtersysteme verfügen. Aber das bedeutet eigentlich, wenn wir ein Elektroauto benutzen, dass wir das Problem der Umweltverschmutzung nur auf andere abzuwälzen, auf die Erzeuger von Strom. Wenn die Umwelt weiterhin verschmutzt wird, kann sich der Betreiber eines Elektroautos die Hände in Unschuld waschen. Aber das Problem ist nicht gelöst.

Ist nicht die Zeit gekommen, im Kampf gegen den Ausstoß von Abgasen uns gegenseitig zu unterstützen? Das Elektroauto weist sicherlich in die richtige Richtung, aber es bedingt, dass der Strom aus der Steckdose alternativ erzeugt wurde, wie beispielsweise durch Windkraft. Da die alternative Energie noch lange nicht die gewünschten Ausmaße erreicht hat, ist das Elektroauto nicht so umweltfreundlich wie es den Anschein hat.

Welche Alternativen haben wir, unser Auto karbonneutral anzutreiben? Diese Frage kann recht bald sehr positive beantwortet werden. Eine Erfindung, deren Bedeutung immer noch nicht von den meisten entdeckt und verstanden wird, soll dieses Problem ein für alle Mal lösen. Vergessen wir einmal alle chemischen Reaktionen, sie sind viel zu schwach für die Zukunft. Wenn Sie an die Kraft von Raketen denken und glauben, dies ist die größte Energie, die wir auf Erden nutzen können, werfen Sie einmal einen Blick auf die Energie der Kernfusion.

Das welt-erste Gerät, dass dieses Energieerzeugungsverfahren ausnutzen kann, ist der E-cat. Wenn man den E-cat sieht, ein kleines, einfaches, reisetaschengroßes Gehäuse mit einem Wasserhahn herauskommend und einem Stromkabel hineingehend, sieht es recht erbärmlich gegen eine 100Meter große Saturn V Rakete aus. Und doch stellt der E-cat vielleicht die bedeutendste Erfindung unseres Millenniums dar. Er kann mit seiner geballten Energie, die sehr einfach kontrollierbar ist, die meisten unserer Umweltprobleme auf lange Sicht lösen.

Wie kann ein Gerät in dieser Größe, Energie für einen gesamten Haushalt für ein halbes Jahr erzeugen und verbraucht gerade einmal erbsengroße Mengen an Nickel? Vielleicht ist die Frage nach dem Wie nicht so wichtig für den Normalverbraucher. Wichtig aber ist, dass er es kann,und damit rückt der E-cat an die Spitze der zukünftigen Energiequellen für Elektroautos. Dann endlich können wir in der Tat sagen, dass das Elektroauto karbonneutral ist. Dann endlich können wir die hohe Kraft eines Elektromotors mit seiner Umweltfreundlichkeit und Reichweiten von zehntausenden von Kilometern kombinieren. Dann wird Autofahren so billig wie nie zuvor. Für 10-20 Euro können Sie weitere sechs Monate fahren. Das ist die Zukunft des Automobils. Der E-cat wird Ende des Jahres auf dem Markt sein.

 

Electro car    E-cat

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Nachrichten

Kommentare sind geschlossen.